Interior: Tipps, Trends und Regeln für bestes Lichtdesign!

„Interior ist eine Gesamtkomposition. Wir inszenieren mit Licht – das ist entscheidend fürs Wohlfühlen“, verrät Loredana Ambra, die Leiterin des bekannten WML Showroom im Hofquartier in Taufkirchen bei München. Zusammen mit einem Team aus Experten setzt sie Räume in Szene. „Wir finden heraus, welches Lichtbedürfnis ein Kunde hat, erstellen dann ein individuelles Konzept. Hinsichtlich Technik und Materialien gibt es vielfältigste Möglichkeiten und ganz neue Funktionen für die Inneneinrichtung.“ Die Dipl. Ing. Architektin ist eine leidenschaftliche Lichtplanerin: „Bei mir daheim wird ein Raum von bis zu 17 Lichtquellen raffiniert ausgeleuchtet.“ 

Bei uns verrät die Expertin ihre besten Tipps und Methoden für die Inneneinrichtung mit Licht – deine gratis Beratung für ein perfektes Interior.

Interior Trends Lichtdesign

Erste Interior-Lektion:
Welches Licht passt zu wem?

„Als Erstes unterhalte ich mich mit den Menschen. Wir müssen herausfinden, welches Lichtbedürfnis eigentlich besteht. Dabei spielt die jeweilige Persönlichkeit eine große Rolle.“

Architektin Loredana Ambra und ihre Experten der inhabergeführten WML GmbH – Wir machen Licht – wollen die Wünsche ihrer Kunden umsetzen. „Entscheidend für ein gelungenes Interior sind unterschiedlichste Faktoren: Raumhöhe, vorherrschende Farben der bestehenden Inneneinrichtung, Design, Möbel, Bodenbelag, Accessoires, aber natürlich auch die Größe der Fenster.“

Darüberhinaus werden technische Informationen abgefragt, die Anzahl der vorhandenen Steckdosen,Stromanschlüsse und viele Details mehr. So entsteht ein Plan, ein regelrechtes Lichtkonzept wird für für jeden Raum, das gesamte Interior erstellt.

interior design

Vorteil Lichtplanung vom Profi: Egal ob bei einem Neubau oder auch einer Renovierung, die Experten von WML bieten innovative Lösungen für alle Bereiche.

Zweite Regel: Die Inszenierung mit indirektem Licht

Was sorgt für diese bestimmte Wohlfühl-Atmosphäre? Warum sehen manche Räume einfach wie aus einer Lifestyle-Zeitschrift? Welches Licht passt perfekt ins Wohnzimmer, welche Inneneinrichtung braucht welche Lichtquellen? Die Antwort auf alle Fragen lautet schlicht und einfach: Licht ist eine Sache der richtigen Planung.

„Die Beleuchtung entscheidet darüber, ob wir uns in einem Raum wohl fühlen“, erklärt Lichtdesignerin Loredana Ambra absolut bestimmt. Ihr absoluter Liebling: Indirektes Licht. „Je nach Helligkeit, Lichtfarbe oder persönlicher Stimmung kann indirektes Licht ganz unterschiedlich wirken. Wir sprechen auch vom Stimmungslicht fürs Interior.“

interior trends

Quellen für indirektes Licht mit entsprechender Atmosphäre sind:

  • Fluter, die auch wie Skulpturen eingesetzt werden können
  • Deckenstrahler
  • Wandleuchten
  • indirekt beleuchteter Trockenbau

Mit verschiedenen, indirekten Lichtquellen sorgen wir für eine harmonische, ausgewogene Grundbe-leuchtung.“

Loredana Ambra vom WML Showroom im Hofquartier in Taufkirchen bei München über gelungene Inneneinrich-tung

Dritter Tipp im Interior Design Kurs: Akzente setzen!

In Küchen, Essbereichen, Arbeitsräumen oder auch im  Bad sind besondere Lichtkonzepte gefragt. „Hier brauchen wir gutes Licht – zum Beispiel zum Arbeiten, egal ob am Schreibtisch oder in der Küche. Punktuelle Beleuchtung sorgt zielgenau für Licht, nämlich genau da, wo wir es beispielsweise fürs Lesen benötigen.“ Das sogenannte Akzentlicht wird in diesem Fall auf einen bestimmten Bereich konzentriert, hat eine hohe Helligkeit mit direktem Licht.

Merke: Licht kann punktuell und zielgerichtet für Akzente sorgen.

Der Geheimtipp der Lichtexpertin: „Der Mix aus indirektem und akzentuiertem Licht erzeugt ein Spannungsfeld. Das macht die Inneneinrichtung spannend, interessant und sorgt für diesen bestimmten Wow-Effekt.“ In der Wohnung, im Wohnzimmer und allen anderen Räumen können auch bestimmte Accessoires, Kunst oder Deko-Objekte angestrahlt werden. Ebenso bietet sich ein entsprechendes Lichtkonzept Outdoor für Garten, Terrasse oder Wellness-Bereich an.

tipps lichtdesign

Viertes Geheimnis: Die ganze Welt des Lichts im Hofquartier

Im großzügigen WML-Lichtstudio im Hofquartier sind auf gut 200 Quadratmetern hunderte Lampen und Lichter aus der ganzen Welt zu finden. „Wir bieten Leuchten-Hersteller, aus Italien, England, Frankreich, Israel und natürlich Deutschland, selbstverständlich auch aus München.“ In typischen Wohnsituationen werden im Showroom im Hofquartier renommierte Hersteller wie unter anderem Occhio, Tobias Grau, Flos, Foscarini, Catellani & Smith, Delta Light, Marset, Nimbus, OneA, Prandina, Terzani und Vibia präsentiert.

Good to know: WML berät herstellerunabhängig.

Voll im Trend bei Farben und Materialien im Interior-Lichtdesign sind:

  • Messing, Kupfer, Rosé, Gold, Schwarz
  • Pastellfarben
  • Erdtöne
  • natürliche Materialien

Fünfter Trick: Lichtambiente mit dem richtigen Material

Bereits nach ihrem Studium an der Politecnico, der Technischen Universität in Mailand fühlt sich Loredana Ambra zu den schönen Dingen des Lebens hingezogen. Als Lichtplanungsberaterin arbeitet die in Turin Geborene viele Jahre in einem angesagten Geschäft am Münchner Odeonsplatz, wechselt dann zu einem weiteren exklusiven Händler. „Jetzt bin ich angekommen – als Leiterin des WML Showrooms kann ich so viele meiner Fähigkeiten und Leidenschaften vereinen.“

Entscheidend für gutes Design und Interior seien stimmige und harmonische Materialien. „Ich persönlich liebe Tischleuchten, moderne genauso wie traditionelle venezianische Lüster aus Murano-Glas sowie asiatische Papierleuchten. Die Struktur der Stoffe, das Papier und die Verarbeitung machen für mich den besonderen Zauber aus.“

interior-tipps-trends-hofquartier5_5604

Sechster Fakt: LED ist das Licht des 21. Jahrhunderts

„Zu 90 Prozent bieten wir LED-Leuchten an. Die trendige Leuchten werden in vielen Fällen über eine App gesteuert, sind dimmbar.“ Eine einzige Lichtquelle erfüllt aufgrund technischer Raffinessen verschiedenste Funktionen  – vom klaren Arbeitslicht bis hin zum romantischem Setting für ein Rendezvous. „Auch die Höhe vieler Lampen ist ganz einfach verstellbar, für ein Arbeitsessen, ein Dinner zu zweit oder mit der Familie wird mit einem Handgriff ganz individuell inszeniert.“ Besonders angesagt fürs Interior sind darüberhinaus kleine, kabellose Tischleuchten.

Klarer Vorteil der LED-Technik: „LED’s sind energieeffizient. LED’s verbrauchen 80 bis 90 Prozent weniger als eine vergleichbare Glühbirne.“

Smart Home: Vernetzte Technik sorgt für stimmungsvolles Interior

Im eigenen Zuhause hält immer mehr Technik Einzug. „Per App oder Sprachbefehl kommunizieren wir mit Leuchten  und Licht. Je nach Lust und Laune können Farbe und Farbstimmung geändert werden.“ Smart Home Leuchtsysteme werden von den WML-Experten technisch versiert angeboten und umgesetzt. „Wir überprüfen neueste Technologie hinsichtlich Atmosphäre und Energieeffizienz. Ziel ist immer ein exzellenter Gesamteindruck an Ästhetik fürs Interior und Atmosphäre für die Einrichtung.“

interior lichtdesign

Siebter Tipp: umfassender Service im Hofquartier

„Wir begleiten praktisch von der ersten Wohnung bis zur Einrichtung der Luxusimmobilie.“ WML arbeitet bereits seit der Gründung im Jahr 2000 mit Elektrikern und anderen Handwerkern vertrauensvoll zusammen. Auch viele Bauträger und Architekten setzen auf die Kreativität und den Service der Traditionsfirma im Münchner Osten. Namhafte Hotels, Büros, Gastronomie und öffentliche Projekte tragen die Handschrift der Leuchtexperten. „Von der Bauüberwachung, dem Elektrosupport, der Montage von Leuchten oder auch der Wartung von Systemen – unser Service ist echt groß.“ Für Firmengründer Werner Memmel steht die Zufriedenheit seiner Kunden immer an erster Stelle.

Noch ein kleines Detail: Wenn die Lichtdesignerin mit ihrem Mann, der ebenfalls aus der Branche stammt, ein Restaurant besucht, wird schon mal ein Tuch über eine zu grelle Lampe geworfen. „Atmosphäre und gute Gespräche entstehen bei angenehm gedämpftem Licht. Und natürlich verteile bei dieser Gelegenheit auch meine Visitenkarte. Mit der Bemerkung: Hier können Sie sich besser beraten lassen.“

10. Dezember 2021

INHALT

mehr zum Thema
GOOD NEWS

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neuesten Stand rund um die Vielfalt des Besonderen

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um die Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse ausrichten zu können.

GOOD NEWS

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem neuesten Stand rund um die Vielfalt des Besonderen

Keine Angst vor Newsletter-Fluten! 
Wir melden uns mit Neuigkeiten, die Sie wirklich interessieren: neue Blogbeiträge zum Thema Wohnen, Einrichtung & Inneneinrichtung und alle aktuellen Informationen rund ums Hofquartier.